[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2021 >> 210420_01

20.04.2021

Corona-Leugner unterwegs

Hakenkreuze an einer Hauswand

Schwedt (ipr) Zum Wochenende waren in Schwedt Schwurbler und Nazis unterwegs und haben ihre Botschaften an Masten gehängt, Müllbehälter geklebt oder an Wände geprüht.

Eine Streife der Bundespolizei entdeckte am späten Abend des 17.04.2021 zwei Hakenkreuze, die noch Unbekannte an die Giebelseite der Uckermark-Passagen in der Friedrich-Engels-Straße geschmiert hatten. Die Nazisymbole wurden umgehend beseitigt. Beamte des Staatsschutzes der Direktion Ost ermitteln nun, wer sich da betätigte.

Verschieden Anti-Corona Plakate sind in Schwedt aufgetaucht. Reichsbürger erklären, dass es keine Maskenpflicht gäbe, weil die dazugehörige Verordnung nicht unterschrieben sei. Genau wie das Plakat auf dem das steht.

Die Wodarg-Anhänger vom sogenannten "Corona Untersuchungsausschuss melden sich mit dem Slogan: "Eine echte Pandemie braucht kein Bußgeld" zu Wort. Dazu dann noch die Äußerungen der Impfgegner und Merkel-Hasser.

Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Betreff:
Ihre Meinung:

 

zurücknach oben

Meinungs FAQ
  • Als Namen können Sie auch einfach einen Spitznamen eingeben.

  • Ohne gültige E-Mail-Adresse wird der Beitrag nicht veröffentlicht.

  • Ihr Beitrag wird vor seiner Veröffentlichung durch eine Moderatorin gelesen.

  • Es werden weder beleidigende noch strafrechtlich relevante Inhalte veröffentlicht.