[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2018 >> 181031_01

31.10.2018

Kurz gemeldet: Erster Prozesstag

Wodka-Party Schläger

Prenzlau (ipr) Gestern begann vor dem Schöffengericht in Prenzlau der Prozess gegen einen Nazi aus Mecklenburg-Vorpommern. Dem Mann wird gemeinsam begangene gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Timm F. soll im Prenzlauer Eventcenter im März 2016 gemeinsam mit zwei noch unbekannten Komplizen drei Flüchtlinge aus dem Iran verprügelt zu haben. Der 27-jährige Angeklagte wurde aus der Haft vorgeführt. Er sitzt derzeit wegen ähnlicher Taten eine mehrjährige Haftstrafe ab.

Der Mann ist ein NS-Hardcore Fan und zeigt sich im Netz als Anhänger der rechtsextremen Gemeinschaft "One Family" in der sich mehrere Nazi-Bands wie "Bainwash", "Moshpit" oder "14 Sacred Words" zusammengeschlossen haben. Die Bands werden von "Opos Records" aus dem südbrandenburgischen Lindenau produziert und vermarktet.

Zwei der drei geprügelten Flüchtlinge erschienen nicht als Zeugen vor Gericht. Sie haben nach diesem Angriff im Prenzlauer Eventcenter Deutschland wieder verlassen.

(Artikel folgt).



Ihre Meinung

zurücknach oben