[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2018 >> 180206_01

06.02.2018

Nazi-Parolen gegrölt

Newbie mit dreiundvierzig

Prenzlau (ipr) Im Suff den Arm heben und dazu Naziparolen brüllen, garantiert in Prenzlau immer noch eine Freifahrt im Streifenwagen. Allerdings endet die Fahrt in der Regel nicht daheim sondern auf der Polizeiwache.

Am Sonntagabend wurde die Polizei gegen 18:00 Uhr in die Stettiner Straße gerufen. Dort hatte ein offensichtlich alkoholisierter Mann mehrfach versucht, die Straße zu überqueren. Dazu hob er den Arm zum sogenannten Hitlergruß und rief Parolen wie "Sieg Heil" und "Heil Hitler". Die hinzugezogenen Polizisten nahmen sich des Mannes an und stellten fest, dass es sich bei ihm um einen noch nicht in Erscheinung getretenen 43-jährigen Einheimischen handelte. Sein Atemalkoholwert lag bei 1,84 Promille. Der Delinquent wurde auf die Wache gebracht. Dort soll er weiter gegrölt haben. Das wiederum brachte ihn in den polizeilichen Gewahrsam, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Um eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in der Öffentlichkeit, kam er jedoch nicht herum.

Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Betreff:
Ihre Meinung:

 

zurücknach oben

Meinungs FAQ
  • Als Namen können Sie auch einfach einen Spitznamen eingeben.

  • Ohne gültige E-Mail-Adresse wird der Beitrag nicht veröffentlicht.

  • Ihr Beitrag wird vor seiner Veröffentlichung durch eine Moderatorin gelesen.

  • Es werden weder beleidigende noch strafrechtlich relevante Inhalte veröffentlicht.