[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2017 >> 180104_01

04.01.2018

Provo vor dem Flüchtlingsheim

Deutscher Weihnachtsheld gestellt

Angermünde (ipr) Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages ist es in Angermünde vor dem Asylbewerberheim zu fremdenfeindlichen Äußerungen gekommen, meldet die Polizei. Zusätzlich hat es eine Sachbeschädigung gegeben. Ein verdächtiger Mann wurde gefasst.

Kurz vor 23:00 Uhr soll der Angermünder Nico B. vor der Flüchtlingsunterkunft rumgegrölt haben. Der Wachschutz will Sprüche wie „Nigger kommt raus“ und „schwarze Feiglinge kommt raus“ gehört haben. Dabei soll der 28-Jährige dreimal gegen die Eingangstür getreten haben. Allerdings ohne sichtbaren Schaden zu hinterlassen. Der Wachschutz alarmierte sofort die Polizei.

Nur wenige Minuten später standen die Beamten vor der Tür. Auf der Fahrt zum Einsatzort waren ihnen zwei Brüder über den Weg gelaufen. Einen der beiden Männer erkannte der Wachschutz zweifelsfrei als denjenigen wieder, der die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft beschimpft hatte.

Nico B. ist den Beamten kein unbekannter. Zahlreiche Delikte weist der Polizeicomputer aus, von "Fahren ohne Führerschein" über "Körperverletzung" bis zu "Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz". Die meisten Verfahren wurden allerdings eingestellt. Politisch motivierte Taten waren ihm bisher nicht vorgeworfen worden. Das hat sich geändert. Jetzt wird gegen ihn wegen Volksverhetzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Gegenrede.info kennt Nico B. Seit mehreren Jahren als Mitglied der Facebook-Gruppe "Uckermark gegen Überfremdung und Asylmissbrauch" und als Teilnehmer an einer Nazi-Demonstration gegen die Flüchtlinge in Angermünde im Januar 2015, gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder . Dessen Facebook-Profil weißt ihn als NPD-Sympathisanten aus.

Nachtrag

Gegenrede.info hat den Artikel nachträglich geändert, weil sich hier Spekulation um die Anwesenheit eines älteren Bruders als falsch herausgestellt haben.



Ihre Meinung

zurücknach oben