[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 131209_01

09.12.2013

Strafbefehl für unerlaubten Waffenbesitz

Beziehungskiste mit Knarre

Neuruppin (ipr) Ein Brüssower hat wegen unerlaubten Waffenbesitzes einen Strafbefehl über 60 Tagessätze zu 30 Euro erhalten. Der Fall wurde vom Staatsschutz bearbeitet. Hintergrund war ein Sorgerechtsstreit.

Der 24-Jährige war in Februar für ihn überraschend in einer Prenzlauer Bankfiliale festgenommen und in Handschellen aus dem Gebäude geführt worden. Seine Ex-Freundin hatte sich von ihm bedroht gefühlt. Sie haben ein gemeinsames Kind. Bei der Vernehmung soll er den Waffenbesitz gestanden haben. Anschließend wurde seine Wohnung in Brüssow durchsucht. Die Beamten sollen eine Schreckschusswaffe gefunden haben, die zu einer schussbereiten Pistole umgebaut worden war. Dazu wurde scharfe Munition gefunden.

Sein Facebook-Profil wies den Frei.Wild-Fan als vermeintlichen Rechten aus. So gab es das Foto eines Odin-Tattoos zu bewundern, einen Lunikoff-Song anzuhören, Werbung für "arisches Bier" und ein gemeinsames Bild mit dem Nazi-Barden Frank Rennicke auf dem Sommerfest der Deutschen Stimme in Pasewalk im August vergangenen Jahres. Mittlerweile sind diese Einträge gelöscht.



Ihre Meinung

zurücknach oben