[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 100505_01

05.05.2010

Nach durchzechter Nacht

Sympathisanten der rechten Szene verprügeln Behinderten

Templin (ipr) Aus bisher unbekanntem Grund haben zwei 24- und 25-jährige Männer am Donnerstagfrüh vergangener Woche in Templin einen 21-Jährigen verprügelt. Bei dem Opfer dieser Gewalttat handelt es sich um einen Menschen mit Behinderung. Die beiden Tatverdächtigen sympathisieren nach Informationen der Polizei mit der rechten Szene.

Zum Grad der Behinderung wollte Sandra Urland von der Pressestelle der Polizei des Schutzbereiches Uckermark keine Auskunft geben. Allerdings soll die Behinderung nicht offensichtlich sein.

Dass es sich bei dem 25-Jährigen gegen den bereits am Freitag Haftbefehl erlassen worden war um den in Berlin wohnenden Nino S. handelt, der eine Woche zuvor vor dem Amtsgericht Prenzlau ebenfalls wegen einer gefährlichen Körperverletzung zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden war, wollte Sandra Urland ebenfalls nicht bestätigen.

Nur leicht verletzt

Der Geschädigte war kurz vor 8 Uhr zu Fuß in der Robert – Koch – Straße unterwegs, als er plötzlich und ohne ersichtlichen Grund von den beiden Männern angegriffen wurde. Sie rissen ihm den Rucksack von den Schultern und schlugen auf ihn ein. Am Boden kauernd wurde ihm dann auch noch von einem der Beiden in den Bauch getreten. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen. Der junge Mann wurde bei dem Übergriff glücklicherweise nur leicht verletzt.

Im Zuge der Nahbereichsfahndung gelang es der Polizei, die beiden stark alkoholisierten Tatverdächtigen zu stellen. Beide waren in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der 24-Jährige wurde nach Ausnüchterung, sowie Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.



Ihre Meinung

zurücknach oben