[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 090321_01

21.03.2009

Nach den fremdenfeindlichen Aufklebern

Am Döner-Imbiss die Scheiben eingeschmissen

Angermünde (ipr) In der Nacht zum 7. März wurden laut Polizeimeldung in Angermünde die Scheibe eines Imbisses in der Berliner Straße eingeschmissen. Mittlerweile ist klar, dass es sich hierbei um denselben Döner-Imbiss handelt, dessen Tür in der Nacht 4. März mit ausländerfeindlichen Parolen beklebt worden war.

Der Imbissbesitzer hatte sich nach der Sachbeschädigung durch Aufkleber mit dem Text „Stoppt die Multikriminelle Gesellschaft!“ nicht an die Polizei gewandt. So konnte man sich dort nach dem Einschmeißen der Scheibe gar nicht erst die Frage stellen, ob hier möglicherweise ein Zusammenhang bestehe. Polizeipressesprecher Heese wies dann auch nochmal darauf hin, dass es angebracht gewesen wäre, spätestens mit der Anzeige wegen der eingeschmissenen Scheibe, der Polizei den Vorfall mit den Aufklebern mitzuteilen.



Ihre Meinung

zurücknach oben