[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 071106_01

06.11.2007

Rechte Parolen gegrölt

Aburteilung innerhalb einer Woche

Prenzlau (ipr) Am Montag dieser Woche wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Neuruppin durch das Amtsgericht Prenzlau drei der rechten Szene angehörende junge Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren in einem beschleunigten Verfahren wegen Volksverhetzung in Tateinheit mit Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen rechtskräftig verurteilt.

Gegen den Erwachsenen wurde eine Freiheitsstrafe von 4 Monaten mit Aussetzung der Vollstreckung zur Bewährung verhängt, gegen die Heranwachsenden, von denen einer zudem des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung schuldig gesprochen wurde, ist auf Jugendarrest von zwei und vier Wochen erkannt worden.

Bereits am Freitag letzter Woche hatte das Amtsgericht Prenzlau auf Antrag der Staatsanwaltschaft Neuruppin Haftbefehl gegen einen der drei Täter Haftbefehl erlassen.

Die Verurteilten hatten am 29. Oktober 2007 gegen 22.30 Uhr in der Innenstadt von Templin öffentlichkeitswirksam die Parolen „Deutschland den Deutschen, Sieg Heil sowie Ausländer raus“ gerufen. Zudem hatte einer der Heranwachsenden einen Polizeibeamten in die Genitalien getreten und diesen mit Worten beleidigt.



Ihre Meinung

zurücknach oben