[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2014 >> 071101_01

01.11.2007

Neuer Polizeichef in der Uckermark

Kampf gegen Rechtsextreme

Uckermark (ipr) Wie die Märkische Oderzeitung berichtet haben Rechtsextreme und Propaganda-Schmierer haben einen neuen Gegner in der Uckermark. Der frisch eingesetzte Polizeichef Seven Brandau will der Fremdenfeindlichkeit im Landkreis Einhalt gebieten. Und das mit weniger Beamten.

Die Entwicklung ist vorprogrammiert. Die Polizei rechnet mit mehr Ausländer- und Fremdenfeindlichkeit. Auch rechtsextreme Straftaten und Propagandadelikte werden zunehmen. "Diese Entwicklung wird kommen", ist sich Sven Brandau sicher. Der 37-Jährige hat gerade den Chefposten der Uckermark-Polizei übernommen. "Die NPD breitet sich gerade aus, es tauchen Zeitungen auf", weiß er aus seiner bisherigen Erfahrung im Schutzbereich Barnim.

Mit dem Wechsel in die Uckermark hat sich der junge Beamte genau im Landkreis umgesehen. "Es gibt hier ein Potenzial an Rechtsextremismus", so seine erste Einschätzung. Das bestätigt Hans-Jürgen Klinder. bisheriger Chefpolizist der Uckermark. Nach fünf Jahren Amtszeit übergibt er den Schutzbereich an den jüngeren Kollegen.



Ihre Meinung

zurücknach oben