[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2021 >> 210701_01

01.07.2021

Raub am frühen Morgen

Rechter Täter gestellt

Prenzlau (ipr) Vergangenen Mittwoch soll ein 17-Jähriger am Prenzlauer Marktberg einen zwei Jahre älteren Mann mit einem Schlagring angegriffen und dessen Rucksack geklaut haben. Der Angreifer trug laut Polizei ein Doppelsigrunen-Tattoo auf der Wade.

Am frühen Morgen des 30.06.2021 alarmierten aufmerksame Menschen die Polizei, nachdem sie mitbekommen hatten, wie in der Straße Marktberg ein Jugendlicher auf einen jungen Mann einschlug und nach ihm trat. Bei Eintreffen der Polizisten warf der Schläger einen Rucksack zu Boden und flüchtete.

Er rannte über den dort gerade stattfindenden Rummel, wo ihn die Uniformierten letztlich stellen und zu Boden bringen konnten. Da er sich weiterhin aggressiv gebärdete und Drohungen ausstieß, fand sich der bereits hinlänglich bekannte 17-Jährige in Handfesseln wieder. Der Rucksack, den er vor seiner Flucht weggeworfen hatte, gehörte dem geschädigten 19 Jahre alten Prenzlauer.

Im Gewahrsam wurde bei dem Täter eine Atemalkoholkonzentration von 0,47 Promille festgestellt. Ein Drogenvortest verlief negativ. Da seine kurzen Hosen dann auch noch eine Doppelsigrune an seiner Wade sichtbar werden ließen, wird sich der Gefasste nun nicht nur wegen schweren Raubes, sondern darüber hinaus noch wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte er bei seinem Vorgehen gegen den 19-Jährigen einen Schlagring benutzt. Dazu wurde ebenfalls eine Anzeige gefertigt. Der Schlagring wurde bislang nicht gefunden und soll bei der Flucht weggeworfen worden sein.

Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Betreff:
Ihre Meinung:

 

zurücknach oben

Meinungs FAQ
  • Als Namen können Sie auch einfach einen Spitznamen eingeben.

  • Ohne gültige E-Mail-Adresse wird der Beitrag nicht veröffentlicht.

  • Ihr Beitrag wird vor seiner Veröffentlichung durch eine Moderatorin gelesen.

  • Es werden weder beleidigende noch strafrechtlich relevante Inhalte veröffentlicht.