[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2018 >> 180220_01

20.02.2018

Zum Prügeln vor die Tür gebeten

Polizei ermittelt zum Verdacht der Volksverhetzung

Schwedt (ipr) Am frühen Donnerstagabend wurden Polizisten in eine Schwedter Einkaufseinrichtung im Landgrabenpark gerufen. Dort hatte es einer Meldung zufolge verbale Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen gegeben.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren vier syrische Asylbewerber im Alter zwischen 17 und 19 Jahren im Einkaufscenter von drei Männern ausländerfeindlich beschimpft worden. Die Worte „Verpisst euch, ihr Ausländer“ sollen gefallen sein.

Die zwei 21 und 26 Jahre alten Deutschen sowie ihr 20-jähriger polnischer Begleiter sollen die Syrer außerdem aufgefordert haben, vor das Gebäude zu treten, um sich mit ihnen zu schlagen.

Bei dem Trio wurden Atemalkoholwerte von 1,02 bis 1,33 Promille gemessen. Sie erhielten einen Platzverweis und mussten das Feld räumen.

Jetzt ermitteln Kriminalisten der Direktion Ost zum genauen Hergang der Ereignisse. Dabei wird auch geprüft, ob sich die Syrer zu verbalen Ausbrüchen haben hinreißen lassen.

Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Betreff:
Ihre Meinung:

 

zurücknach oben

Meinungs FAQ
  • Als Namen können Sie auch einfach einen Spitznamen eingeben.

  • Ohne gültige E-Mail-Adresse wird der Beitrag nicht veröffentlicht.

  • Ihr Beitrag wird vor seiner Veröffentlichung durch eine Moderatorin gelesen.

  • Es werden weder beleidigende noch strafrechtlich relevante Inhalte veröffentlicht.