[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2018 >> 180120_01

20.01.2018

Lychen: Widerstand geleistet

Kein Bock auf Staatsbesuch

Lychen (ipr) Mit "Heil Hitler"-Gegröle gegenüber Polizisten hat sich ein Lychener mit Drogen-Problemen vorgestern in neue strafrechtliche Dimensionen vorgearbeitet.

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde am Donnerstag eine Wohnung in der Lychener Ringstraße durchsucht. Dem Wohnungsmieter behagte die Maßnahme überhaupt nicht, was er mit heftigem körperlichen Widerstand zum Ausdruck brachte. Seine Gewalttätigkeiten brachten dem 41-Jährigen letztlich Handfesseln ein. Nun stieß er Drohungen und Beleidigungen gegen die Polizeibeamten aus und skandierte lautstark den sog. "Hitlergruß" Das führte zu mehreren Anzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in der Öffentlichkeit.

Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Betreff:
Ihre Meinung:

 

zurücknach oben

Meinungs FAQ
  • Als Namen können Sie auch einfach einen Spitznamen eingeben.

  • Ohne gültige E-Mail-Adresse wird der Beitrag nicht veröffentlicht.

  • Ihr Beitrag wird vor seiner Veröffentlichung durch eine Moderatorin gelesen.

  • Es werden weder beleidigende noch strafrechtlich relevante Inhalte veröffentlicht.