[home]   [hintergrund]   [forum]   [blog]   [impressum]
<h1>info-portal rechtsextremismus</h1>
Nachrichten, Berichte, Analysen zum Rechtsextremismus in der Uckermark
 
[news]
news >> 2017 >> 170617_01

17.06.2017

Mahnwache vor Haase-Skulptur

NPDler machen in Brüssow die Welle

Brüssow (ipr) Gestern Nachmittag hatte sich in Brüssow auf dem Marktplatz eine handvoll NPDler zu einer Mahnwache versammelt. Es ging dabei gegen Flüchtlinge, die es in Brüssow allerdings gar nicht gibt.


screenshot: ipr

Die NPDler zeigten das Transparent eines Reisever- anstalters "Einmal Deutsch- land und zurück" und erklärten darauf, was Asyl nicht ist. Nach Meinung der fünf Männer ist Asyl kein Selbstbedienungs- laden. Das hat allerdings auch nie jemand behauptet. Was es ihrer Meinung nach ist, verraten die Nazis der Öffentlichkeit allerdings nicht.

Versammelt hatte sich die Creme der UM-Nazis um den NPD-Kreisvorsitzenden Tho- mas Haberland und den Kreistagsabgeordneten Sven Gläsemann. Marcel Urban zeigte dem Fotografen die kalte Schulter. Als Enfant Terrible dazwischen fungierte Sebastian Fink, der vor 15 Jahren seinen ersten traurigen politischen Auftritt in Potzlow hatte. Er warb mit seinem T-Shirt für den Templiner Nazi-Barden Fylgien alias Sebastian Döhring. In Templin werden sie heute ab 15:00 Uhr auf dem Marktplatz zu bewundern sein.

Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Betreff:
Ihre Meinung:

 

zurücknach oben

Meinungs FAQ
  • Als Namen können Sie auch einfach einen Spitznamen eingeben.

  • Ohne gültige E-Mail-Adresse wird der Beitrag nicht veröffentlicht.

  • Ihr Beitrag wird vor seiner Veröffentlichung durch eine Moderatorin gelesen.

  • Es werden weder beleidigende noch strafrechtlich relevante Inhalte veröffentlicht.